evscope-messier-marathon

Sie planen für diesen Sommer ein Sternbeobachtungs-Spektakel? Machen Sie mit diesen sieben Tipps das Beste aus Ihrem nächtlichen Himmelsabenteuer.

1) Statten Sie sich mit einem roten Blitzlicht aus. Weißes Licht zerstört die mühsam erworbene Nachtsicht des Sternbeobachters, für deren Aufbau bis zu 15 Minuten nötig sein können. Selbst rotes Licht kann Ihre Nachtsicht gefährden; richten Sie es daher nach unten und versuchen Sie, es sparsam einzusetzen.

 

2) Warnen Sie andere, wenn weißes Licht verwendet werden muss. Es ist in Ordnung, ein Blitzlicht zu verwenden, wenn Ihnen etwas zu Boden gefallen ist. Halten Sie es jedoch fokussiert und warnen Sie andere Sternbeobachter, damit sie Zeit haben, ihre Augen kurz zu schließen.

 

3) Achten Sie auf den Untergrund. Im Dunkeln kann man leicht stolpern, besonders wenn Stromkabel oder andere Kabel am Boden verteilt sind. Verwenden Sie reflektierendes Klebeband an Ihrem Teleskop oder darum herum, um Gästen, die sich durch das Dunkel bewegen, zu helfen. Auch eine rote Weihnachtsbeleuchtung kann hilfreich sein.

 

4) Legen Sie einen Ort für Essen und Trinken fest – abseits Ihres Equipments. Es ist nicht ratsam, sich mit Speisen und Getränken durch die Nacht zu bewegen, ganz besonders nicht in der Nähe teurer Teleskope. Bestimmen Sie einen Platz in sicherer Entfernung zu Ihrem Equipment, an dem Sie sich niederlassen und es sich gutgehen lassen können.

 

5) Geben Sie mit einem ‘außerirdischen’ Soundtrack den Ton an. Wenn Sie ein Musik-Streaming-Abo haben, finden Sie bestimmt eine Playlist zum Thema Weltall, mit der Sie die Atmosphäre für Ihre Weltraumnacht festlegen können. Spielen Sie Weltraum-Klassiker wie “Space Oddity,” “Man On the Moon,” “Rocket Man” und “Intergalactic” ab, über die Seattle Times’ Space Playlist auf Spotify. Wenn Sie die Musikrichtung Ambient Drone bevorzugen, um sich schwerelos zu fühlen, versuchen Sie es mit der Playlist Floating Through Space auf Spotify.

 

6) Investieren Sie in ein modernes Teleskop. Das neue eVscope eQuinox arbeitet mit den smarten Teleskoptechnologien von Unistellar, einer einmalig leistungsstarken Kombination aus Geschwindigkeit und Lichtempfindlichkeit in einem schlanken, kompakten Paket. Außerdem bietet das Gerät das soziale Beobachtungserlebnis von Unistellar, das bis zu 10 Betrachter gleichzeitig ermöglicht.

 

7) Beobachten Sie die Sterne und betreiben Sie gleichzeitig Weltraumforschung. Mit dem eVscope eQuinox können Sie die Schönheit der Weltraumtiefen erleben, den Planeten vor erdnahen Asteroiden schützen, praxisnahe Wissenschaft betreiben und vieles mehr. Eine Fortbildung ist nicht erforderlich: Unistellar fördert jeden Monat zahlreiche Möglichkeiten für die Wissenschaftsbeteiligung von Bürgern, in Zusammenarbeit mit dem SETI Institute und der rasch wachsenden, internationalen Unistellar-Community aus fast 5000 Usern.